Die motorische Entwicklung eines Kindes bis zum Laufen ist das Fundament für alles, was danach kommt…

 

Meist sind frisch gebackene Eltern unsicher im Umgang mit ihrem Baby.

Sie besuchen Kurse, in denen sie sich austauschen können und geraten so unwillkürlich in den Strudel unserer Leistungsgesellschaft. Durch den direkten Vergleich der Kinder untereinander (“Mein Kind kann schon...“) können bei den Eltern Sorgen entstehen, wenn das eigene Kind scheinbar langsamer in seiner Entwicklung  ist als andere. Jedoch ist oft gerade der langsamere Weg der gesündere  für ihr Baby!

Wer zu früh sitzt...

Zum Beispiel sitzen die meisten Kinder  heute viel zu früh. Dadurch wird  die Wirbelsäule des Babys viel zu früh  belastet, wodurch die gesamte weitere Entwicklung negativ beeinflusst werden kann. So werden in der Folge häufig  Gleichgewicht, Koordination und Stützreaktion nicht ausreichend ausgebildet.

Solche Defizite in der frühkindlichen Entwicklung führen nicht selten zu Konzentrations-, Lese-, Rechtschreib- oder/und Rechenschwächen sowie Verhaltensauffälligkeiten im Kindergarten und in der Schule.

Umso wichtiger ist es, Eltern präventiv zu informieren und bei Bedarf in diesem wichtigen Stadium zu begleiten.